Über tilmanreuter

Mediengestalter für Digital- und Printmedien Regie-Student an der filmArche e.V. in Berlin Web- und Printdesign • Filmproduktionen

„Schuldlos Glücklich“ ist fertig!

schuldlos-gluecklich_teampremiere

Ein Teil des Teams von Schuldlos Glücklich bei der Teampremiere in Berlin.

Wer hätte das gedacht? Nach gerade einmal knapp 1.300 Tagen (um genau zu sein: 1.253) ist der Kurzfilm „Schuldlos Glücklich“ fertig geworden! Da wir ausnahmsweise ja perfekt in der Zeit liegen und geradezu überpünktlich mit der Fertigstellung sind (ursprünglich war Sommer 2012 geplant) können wir leider in diesem speziellen Fall nicht die Schuld dem armen Karl in die Schuhe schieben. Wir freuen uns also lieber gemeinsam mit ihm und dem Team!

An dieser Stelle also auch noch mal ein großes „DANKE“ an alle Mitwirkenden, Mitfinanzierenden, Freunde, Familie und alle anderen, die den Regisseur bis zum Schluss von einer Fertigstellung innerhalb des möglichen Bereiches überzeugt haben!

Hier und auf Facebook wird es nun auch wieder etwas mehr Aktivität geben, da der Film jetzt noch auf Festivals eingereicht und unter die Bevölkerung gebracht werden wird (für alle Folgeschäden die daraus entstehen werden ist allerdings wieder Karl schuld, ist ja klar).

Mit einer Veröffentlichung auf Vimeo ist dann wohl in einem guten Jahr zu rechnen.

Alle startnext-Unterstützer, die die Hoffnung auf ihr Dankeschön noch nicht aufgegeben haben, werden gebeten sich bei Tilman Reuter zu melden, um ihre aktuellen Adressdaten zu übermitteln und sich auf ihr Dankeschön zu freuen (bei der Generalabsolution genügt es, beim Erscheinen vor dem Hohen Gericht auf die Website von „startnext.de/schuldlosgluecklich“ zu verweisen).

Advertisements

Verzögerungen und Kommunikationsstörungen führen zu Plattensprung im Zeitkontinuum

Hallo liebe Mitschuldigen, Fans und Unterstützer,

viel zu lange haben wir uns nicht gemeldet, doch das Schweigen soll nun endlich gebrochen werden. Nach etlichen Aufs und Abs, Zeitverschiebungen, hunderten Schnittversionen und (viel zu) langen Pausen dazwischen ist das Filmprojekt „Schuldlos Glücklich“ jetzt auf dem besten Weg, fertiggestellt zu werden.
In den nächsten beiden Monaten werden Regisseur Tilman Reuter und der Editor Alex Toechterle in eine (hoffentlich) letzte große Schnittphase mit dem Film gehen. Danach wird es noch ein abgedrehtes Sounddesign, ungewöhnliche Musikkompositionen und eine unrealistische Farbkorrektur geben. Wir hoffen dann im Sommer 2013 die Postproduktion des Films abzuschließen.
Wir werden versuchen euch bis dahin in unserem Block auch wieder öfters mit Updates und den neuesten Entwicklungen rund um „Schuldlos Glücklich“ auf dem Laufenden zu halten.
Die Dankeschöns werden dann voraussichtlich in diesem Sommer bei euch eintreffen.

Viele Grüße von eurem
Schuldlos-Glücklich-Team

P.S.: Doktor Rieber lässt ganz freundlich Grüßen. Er hat den Verantwortlichen für alle Verzögerungen und Kommunikationsstörungen natürlich schon längst ausfindig gemacht und er freut sich schon sehr darauf, seine neuesten Therapien an ihm ausprobieren zu können.

Geld fließt auf die falschen Konten!

Erst Griechenland, dann Irland und Portugal – und jetzt Italien: obwohl die Eurokrise sich immer weiter ausbreitet und es überall an Geld, sowie fähigen Spekulanten und Steuerhinterziehern fehlt, hat ein kleines, unbekanntes und völlig überschätztes Filmprojekt dennoch über 700,- Euro von 20 Geldgebern erhalten.

Anstatt ihr Geld, gerade in solch schwierigen Zeiten, an wirklich sinnvolle und nachhaltige Projekte wie Staaten oder Banken zu geben, haben sich diese Personen scheinbar bewusst dazu entschlossen, in Kunst und Bildung zu investieren.

Wir halten dies für ein völlig irrsinniges und unbedachtes Verhalten und möchten jedem vernünftigen und zivilisierten Bürger ans Herz legen, solche Aktionen in Zukunft zu unterlassen, da die Welt sonst wirklich nur noch aus Verrückten und Irren bestehen wird.

Anmerkung der Blogbesitzer: Spenden sind dennoch weiterhin möglich und erbeten. Bitte nehmen sie dafür Kontakt mit Marcus Francke auf!

Unbekannte machten Fotos in Berlin!

Am vergangenen Mittwoch haben Unbekannte Fotos in Berlin gemacht. Sie wurden u.a. im Park Rehberge und auf dem Exrotaprint-Gelände in Wedding dabei beobachtet, wie sie verdächtig herumstanden, sich unterhielten und zwischen durch immer wieder Fotos gemacht haben. Außerdem wurden Sie in den BLO-Ateliers gesehen…
Wir möchten an dieser Stelle einige Beweisfotos veröffentlichen und hoffen damit, von Zeugen Gesprächsfetzen oder andere Hinweise zugeschickt zu bekommen, um herauszufinden, über was sich die Unbekannten unterhalten haben könnten. Besonders Verbindungen zu evtl. Terroranschlägen würden uns sehr weiterhelfen.

Nachtrag: Dr. Rieber hat uns soeben telefonisch mitgeteilt, dass die Unbekannten von ihm engagiert worden seien, um ein neues Zuhause für ihn und seine Patienten zu finden.
Wir finden allerdings, dass dies nach einer zu plausiblen und einfachen Lösung klingt und würden uns über reißerische und angstmachendere Hinweise aus der Bevölkerung freuen!

Irrenhaus kurz vor Ruin: Ohne Spende werden Insassen entlassen!

Einer Psychiatrie in Berlin fehlen aufgrund der Finanzkrise, Steuernachzahlungen und Missmanagement die finanziellen Mittel für Pillen und Tabletten, sowie für technisches Equipment und Verpflegung. Der Leiter der Anstalt, Herr Dr. Rieber, hat in seiner Verzweiflung einen Spendenaufruf gestartet, um sein Leben, „und evtl. auch das meiner Patienten“, weiterhin finanzieren zu können.

Dr. Rieber hat für die notwendigen Spenden ein Ultimatum gestellt, um seine Notlage und seinen Unmut über Politik zu unterstreichen: „Sollten meine Forderungen bis zum 12. Juli nicht erfüllt werden, wird jeden Tag einer meiner Patienten aus der Klinik entlassen. Da ich meine Schäfchen gut genug kenne, wird das mit Sicherheit zu unkontrollierbarem Chaos und Zerstörung führen.“

Da weder die Stadt Berlin noch private Einrichtungen bereit sind, die hohen Kosten der Psychiatrie weiterhin zu tragen, richtet sich Dr. Rieber nun direkt an die Öffentlichkeit. Er hofft auf Verständnis und Unterstützung der Bevölkerung und ist im Gegenzug bereit, besonders zahlungskräftigen Unterstützern einige seine hocheffektiven Wunderpillen zukommen zu lassen – welche besonders effektiv gegen Krebs, Süchte und die aktuellen EHEC-Erreger sein sollen.

Bitte zögern Sie nicht zu lange, kratzen Sie Ihre letzten Euros zusammen und helfen Sie dabei, das deutschlandweite Chaos zu verhindern: www.startnext.de/schuldlosgluecklich